Menü

5. Tag: Hl. Messe

weiterlesen

Manege frei für den Zirkus!

Während der Großteil der Schulgemeinschaft ereignisreiche Tage in Rom verbringt sind auch die daheimgebliebenen Domschüler nicht untätig: 177 Schüler (überwiegend die Fünftklässler) und 29 Lehrer haben in Osnabrück Besuch vom Zirkus „Paletti“. So sind die Tage in der Domschule diese Woche gefüllt mit Jonglage, Hula-Hoop-Tanz, Akrobatik auf dem Seil oder am Trapez, Clownereien und einer […]

weiterlesen

5. Tag: Messe im Petersdom

Nach einzelnen Programmpunkten in den verschiedenen Jahrgängen (Ostia Antica, Besichtigung des Petersdomes und der Museen) steht heute der Höhepunkt der Pilgerfahrt auf dem Programm: Eine Heilige Messe im Petersdom. Domkapitular Ulrich Beckwermert ist extra angereist und wird sie um 15 Uhr mit der Domschule feiern. „Trotzdem wir im weit entfernten Rom sind, werde ich unseren […]

weiterlesen
 

Die gleichen T-Shirts zeigen:
„Wir gehören zusammen!"

Rom-Tipps der Stadtführer

Bereits im Mai machte sich ein Vortrupp von 31 Schülerinnen und Schülern der Domschule auf nach Rom, um die große Schulfahrt inhaltlich vorzubereiten. Als Stadtführer werden diese Zehntklässler die Domschule im September durch Rom führen und Schülern und Lehrern Sehenswürdigkeiten erläutern. Beispielhaft hier einige Höhepunkte, auf die sich alle freuen können:


 

Ich fand Trastevere am schönsten und der Petersdom (Bild 1) hat mir auch gefallen“ Simon Steinert

„Ich fand Trastevere und den Abend dort am besten und mir hat die Stadtführung mit dem Trevi-Brunnen (Bild 2) und der Spanischen Treppe (Bild 8) auch sehr gefallen. Außerdem freue ich mich auf Capri.“ Sara Tietz

„Ich fand die Spanische Treppe und den Petersdom sehr schön. Außerdem freue ich mich schon auf den Campingplatz (Bild 10).“ Femke Bücker

„Die Nachtfahrt und die entspannten Lehrer waren cool und man hatte einfach sehr viel Spaß (Bild 4).“ Franziska Hengelbrock

„Ich fand Trastevere und die Lichterfahrt (Bild 5) am besten.“ Stefanie Schürmann

„Die Katakomben (Bild 6) waren sehr interessant. Und die Führung von Bruno durch die engen Gassen war super schön. Das hat er echt gut gemacht.“ Fabian Worpenberg

„Auch wenn die Fahrt sehr langwierig war, war die Ankunft in Italien umso schöner. Der schönste Ort war dabei der Stadtteil Trastevere, wo es am Abend eine schöne Feuershow gab (Bild 7).“ Henning Hünerbein

„Ich fand besonders toll den Petersdom (Bild 9) und das Zusammensitzen abends vor unseren Bungalows           (Bild 3)“ Wiebke Morhard